Elisa Aylón

Cellolehrerin
elisa Elisa Aylón, geboren 1987 in La Rioja/Spanien, erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von vier und ihren ersten Cellounterricht im Alter von sieben Jahren. Sie studierte bei Catherine García und Marta Cristóbal an der Musikkonservatorium in Calahorra (1994- 2004), dann bei Prof. Klaus Heitz und Christoph Marks an der Musikhochschule Hannover (2005-2008) und setzte ihr Studium dann bei Leonid Gorokhov an der Hochschule für MusikTheater und Medien Hannover fort (2008-2010 Künstlerische Ausbildung, dann 2010- 2011 Ergänzungsstudium, und seit 2011 in der Solo-Klasse).Musikalische Impulse bekam sie bei Meisterkursen und in zusammenarbeit bei renommierten künstler wie Anner Bylsma, Arto Noras, Troels Svane, Peter Thiemann, Daniel Grosgurin, Dag Jensen, Johannes Peitz, Markus Becker, Zvi Meniker, Reinhard Schmidt, Nicolas Rimmer, Dziemanowski Quartett und Krzystoph Wegrzyn. Orchestererfahrung sammelte sie als Praktikantin beim NDR Radiophilharmonie Hannover und als Aushilfe bei dem Camerata Nordica in Schweden, Theater für Niedersachsen (Stell. Solo), Wenigeroder Kammerorchester, Lüneburger Sinfoniker (Stell. Solo) und Kammerorchester Hannover. Sie ist die Solo Cellistin des Kammerochester Il Gioco col Suono. In 2007 spielte sie Konzerte in Salzburger Festspiele, Luzern Festival, in Philarmonie Berlin, Brussels, Lissabon und Madrid als mitglied von das Orchester West Eastern Divan unter der Leitung von Daniel Barenboim und auch beim ein Workshop in Salzburg unter der Leitung von Pierre Boulez. Konzertreisen führten ihr nach Schweden, Deutschland, Spanien, Italien, Portugal, der Schweiz, Österreich, Belgien und Schottland. Sie ist Preisträgerin zahlreicher nationaler Wettbewerbe wie dem Certamen Fermín Gurbindo 1997 und 1999, dem Concurso Joaquin Maya in Pamplona, dem Concurso Nacional de Violoncello in Valencia und dem VI Certamen de Musica Vila de Salou. In 2007 gewann sie eine Stipendium aus Ibercaja, Spanien und seit 2010 ist sie stipendiatin des Live Musik Now Yehudi Menuhin Stiftung.